«Nein zur ARF18»

Abstimmungskampagne

Gestaltung der Abstimmungskampagne gegen die «Aufgaben- und Finanzreform 18 des Kantons Luzern (ARF18)». Auftraggeber ist das Komitee «Nein zur AFR18», bestehend aus den Gemeinde- und Stadträt*innen von Dierikon, Eich, Greppen, Luzern, Mauensee, Meggen, Neuenkirch, Rothenburg, Schenkon, Sursee, Vitznau und Weggis.

Das Farbkonzept aus einem leuchtenden Gelb und Petrolblau sorgt für Kontrast und Signalwirkung der Kampagne. Der Verlauf vom Blau ins Schwarz verstärkt die visuelle Dramatik.

Webauftritt

Realisierung und Programmierung: Christine Koller

Ein wichtiger Bestandteil der Kampagne sind die Testimonials mit den Porträts und Argumenten der Komiteemitglider. Diese findet man auf der Webseite und im Faltprospekt.

Faltprospekt und Flyer

Der Faltprospekt beinhaltet die fünf Hauptargumente und die Testimonials.

Der Flyer, eine Kurzversion des Faltprospekts, wurde in rund 80’000 Haushalte verteilt.

Plakatkampagne

Die Plakatkampagne bestehend aus den Formaten F4, F200, F12 und Kleinplakaten in A3 und A2.

Videoclip

Kurzer Videoclip veröffentlicht auf den Mediascreens in den VBL-Bussen und auf der Webseite.

Illustration und Realisierung: Jonas Raeber

Kommentare sind geschlossen.